#sicheres_kelsterbacher_unterdorf

Erste Maßnahmen

Zu Beginn 2021 wird eine Nahmobilitätskommission ihre Arbeit aufnehmen. Diese wird auf der Basis eines Nahmobilitätskonzeptes arbeiten, welches durch ein externes Nahmobilitätsbüro erstellt und Ende 2020 von der Stadtverordnetenversammlung verabschiedet wurde. In diesem Nahmobilitätskonzept wird die Umsetzung eines T30 der K162 empfohlen. In Vertretung der Initiative Sicheres-Kelsterbacher-Unterdorf wurde mir ein Sitz in dieser Kommission zugesprochen. Darüber freue ich mich sehr, auch wenn andere Initiatoren/Mitstreiter abgelehnt wurden. 

Leider geht die Umsetzung erster Maßnahmen, die in den Begehungen bereits eine breite Übereinstimmung gefunden haben sehr schleppend voran. Alle Bürgermeisterkandidaten haben sich u.a. zu einem Tempo 30 der K162 bekannt. Aktuell geplant ist ein T 30 im Zufahrtsbereich der BHS. Von Mitarbeitern der Stadt hieß es im Gespräch hierzu, das dies uns zugesprochen wurde um uns ruhig zu stellen. 
Ich kann und will mir nicht vorstellen, dass dies die grundsätzliche Haltung der Verwaltung der Stadt Kelsterbach zu Bürgerinitiativen ist, zeigt es aber doch das Denken einzelner.  

Alle weiteren kurz- mittel- und langfristigen Maßnahmen wurden auf Entscheidungen der Kommission übertragen. Hier hätte ich mir gerade in Zeiten vor der Bürgermeisterwahl mehr Souveränität und Aktivität gewünscht. 
Zusammenfassend heißt dies: Wir sind noch lange nicht am Ziel, nun ist es wichtig Lippenbekenntnisse in aktives politischen Handeln umzusetzen. 

Hierzu bleiben wir dran. Bleibt Ihr es auch!.

Konzeptionspapier

Anbei findet ihr als PDF eine Zusammenfassung unserer Erfahrungen aus unseren Begehungen

Nahmobilitätsplan

Das Nahmobilitätskonzept wurde von der Stadtverordnetenversammlung verabschiedet und ist nun öffentlich zugänglich.

Link: 

https://rim.ekom21.de/kelsterbach/vorgang/?__=UGhVM0hpd2NXNFdFcExjZZTTT7EfV5s0BuSm4oAmh7Q

Freitagsanzeiger

Donnerstag, 07 Januar 2021

Anbei eine neuer sehr schöner Artikel zu unseren Maßnahmen erschienen im Freitagsanzeiger am o7. Januar 2021 

Link: 

https://www.freitags-anzeiger.de/epaper/freitags-anzeiger/92-jahrgang-ausgabe-01.html

Freitags-Anzeiger 07.Januar 2021

Freitagsanzeiger

Donnerstag, 01 Oktober 2020

Kommentar unsererseits

Nun ist auch im Freitagsanzeiger ein Artikel zu unserer Initiative erschienen. Da er aus der Feder des gleichen Autor stammt unterscheidet er sich nur unwesentlich vom dem der Frankfurter neuen Presse. Schade ist auch hier, dass eine Bekentniss aller Bürgermeisterkandidaten zu Tempo 30 auch hier fehlt.

Frankfurter Neue Presse

Donnerstag, 24 September 2020

Seite 18

Kommentar unsererseits:

Am Donnerstag dem 24.09 ist ein Artikel in der FNP im Bezug auf unsere Pressekonferenz erschienen. Dafür sind wir sehr dankbar, findet so unser Anliegen doch eine breitere Bekanntheit. Der Artikel ließt sich im ersten Anschein wenig Hoffnungsvoll. Schade finde ich, dass auf dem Bild Herr Frank Wiegand von der CDU nicht mit abgebildet wurden. Um eine breite Basis zu schaffen, waren es uns ein Anliegen, dass alle Bürgermeisterkandidaten der großen Fraktionen vertreten waren (FW in Vertretung). Was leider nicht herauskommt, ist, dass sich alle Kandidaten einschließlich des amtierenden Bürgermeister für ein Tempo 30 aussprechen und der politische Wille auf allen Ebenen sehr stark ist. Der Weg um dieses gemeinsame Ziel auf Dauer zu erreichen bedarf politischer Klugheit, ist aber keines falls ”wenig hoffnungsvoll” !

Kelsterbach aktuell

Ausgabe 39, 25 September 2020

Seite 1

Kelsterbach aktuell

Ausgabe 37, 11 September 2020

Seite 5/6

Freitagsanzeiger

20 August 2020

Seite 5/6

Frankfurter Neue Presse

FNP Mittwoch 19 August 2020

Seite 20

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns eure Erfahrungen, Erlebnisse etc. unter wir-fuer-kelsterbach@web.de schicken würdet.

Nach einem kurzen Check (Verpixeln von Bildern etc. stellen wir die Erfahrungen hier ein.